Mobirise

Schuljahr 2022/2023

Mobirise

"Bewegt – gemeinsam – offen“ – 50 Jahre HS, NMS und MS 

Unter diesem Motto fand unsere Jubiläumsfeier im Schulhaus und später der „Specialact“ am Sportsplatz statt.
Am Abend galt es unter der Leitung von Frau Dagmar Gschliesser-Schantl verschiedene Spielestationen zu bewältigen, sich vom Elternverein verköstigen zu lassen und am Stand mit selbstgemachten Häppchen einzudecken. Ein traditionelles Stück „Ode an die Freude“, gespielt von der Bläserklasse, leitete den Festakt ein und Direktorin Ulrike Brunner begrüßte anschließend die zahlreichen Gäste – darunter Bgm. Alois Trummer aus Schwarzautal; LAbg. Ing. Gerald Holler; BA; Bildungsdirektorin Elisabeth Meixner; Peter Hochwald vom Schulmanagement und Bgm. Gerald Rohrer von St. Veit in der Südsteiermark. Wir freuten uns auch sehr, die ehemalige Direktorin SR Ingrid Ritz sowie OSR Susanne Haas, die Gattin des verstorbenen OSR Dir. Herbert Haas und Herta Uhl, die Gattin des verstorbenen RR Dir. Werner Uhl, begrüßen zu dürfen.

Die Moderatoren Laura Wurzinger und Maiko Potnik, Schüler der 4. Klassen, führten gekonnt durch den Abend und wussten die ein oder andere Anekdote mit Humor einzubauen. Die Schüler/innen planten den Abend einige Wochen im Voraus. Sie bereiteten das Fest in unzähligen Proben, Blasen an den Fingern und starken Nerven vor und ernteten bei jedem einzelnen Beitrag auf der Bühne tosenden Applaus. Egal ob es lustige Theaterstücke, schwungvolle Tanzeinlagen oder die Einschaltung in die ZIB-Studios waren, die Schüler/innen zeigten, was sie können – und zwar eine ganze Menge!
Gespannt lauschten die Gäste auch, als es einen kleinen Rückblick über die letzten Jahrzehnte gab. Die Bläserklasse der MS Wolfsberg, zusammen mit der Musikschule Wolfsberg, sorgte über den ganzen Abend hinweg für die musikalische Umrahmung. Gänsehaut machte sich spätestens beim Gemeinschaftssong im ganzen Raum breit. Dabei stach das großartige Solo von unserem Schüler der 4. Klasse, Fabian Ertl, hervor. Über den ganzen Abend zeigte es sich, welche außergewöhnlichen Talente in den Schüler/innen stecken.

Wir freuen uns gemeinsam auf weitere tolle Schuljahre und auf eine so gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde und dem Elternverein!

Amra Gverić

Mobirise
Mobirise

Sommerschule – Fit in’s neue Schuljahr 

In den letzten beiden Wochen der Sommerferien 2022 fand in der Mittelschule Wolfsberg im Schwarzautal wieder die Sommerschule statt. 14 Schüler*innen nahmen daran teil.

Die Sommerschule wurde von engagierten Lehrpersonen, die projektbezogen und fächerübergreifend mit den beiden Gruppen arbeiteten, unterrichtet. Das Hauptaugenmerk lag auf dem Wiederholen von Grammatik- und Rechtschreibthemen der vorherigen Klasse. Aber auch Punkte, für die im regulären Schulalltag oft zu wenig Zeit bleibt, wurden miteingebaut. Dabei bereiteten den Schüler*innen die Leseketten, die bewegte Lernstunde und die Kommunikationsspiele die größte Freude. Am letzten Tag stellten die Schüler*innen in Kleingruppen ihre erarbeiteten Projekte vor. Dabei stellten sie unterschiedliche Grammatik- und Rechtschreibthemen in Form von Zeitungsberichten, Podcasts, Interviews, Stories oder Influencervideos vor. Zum Abschluss planten die Schüler*innen eine sportliche Deutscheinheit mit , um die Sommerschule und die gemeinsamen Erlebnisse in Erinnerung zu behalten.

Amra Gverić

Mobirise
Mobirise

Eröffnungsgottesdienst

Von Mensch zu Mensch eine Brücke bauen, so das Thema des Eröffnungsgottesdienstes. Dieser wurde traditionell am ersten Schultag gefeiert.
Das neue Schuljahr liegt vor uns wie ein langer Weg, wir wissen nicht genau was auf uns zukommt. Da braucht es Brücken, die uns weiterkommen lassen. So baten wir Gott um Freunde und eine Klassengemeinschaft, die uns als Brücke dienen kann.
Nun können wir, gestärkt durch Gottes Segen, mit viel Energie und Motivation in ein neues Schuljahr starten.

Verena Haas

Mobirise
Mobirise

Schülerlotsendienst – vorbildlicher Einsatz für die jüngeren Schülerinnen und Schüler

Der Schülerlotsendienst wird durch 15 motivierte Schüler und Schülerinnen aus den Klassen 3a und 4a versehen. Mit Signalstab und gut wahrnehmbarer Schutzausrüstung ausgestattet, haben sie sich freiwillig zu dieser verantwortungsvollen Tätigkeit gemeldet. Die Schülerlotsen-Ausbildung übernahmen Inspektor Büchsenmeister und seine Kollegin Inspektor Tarfusser. Anschließend gab es eine Prüfung und eine praktische Einführung direkt am Einsatzort. Sie können nun den jüngeren Schüler und Schülerinnen der VS Schwarzautal täglich dabei behilflich sein, sicher die Straße zu überqueren. Sie tun dies vorbildlich bei jeder Witterung und versehen ihren Dienst ab 7:15 Uhr.
Die MS Wolfsberg sagt vielen Dank für die Bereitschaft und wünscht alles Gute für diese Tätigkeit.

Verena Haas 


Mobirise
Mobirise

Start des Buddy-Projekts 

Auch in diesem Schuljahr dürfen sich die Schülerinnen und Schüler der ersten Klasse über die tatkräftige Unterstützung durch ihre Buddies beim Ankommen in der Mittelschule freuen.
Die Buddies nehmen sich einmal pro Woche in einer Pause Zeit für gemeinsame Gespräche, für Spiele oder helfen bei Fragen und Problemen weiter. Die Schüler*innen der 4.Klasse haben sich bereits im letzten Schuljahr auf diese verantwortungsvolle Aufgabe vorbereitet.
Beim ersten Buddy-Treffen im September stand das gegenseitige Kennenlernen und eine Schnitzel-Merkjagd durch das Schulhaus am Programm. Im Oktober gab es eine lustige gemeinsame Spielestunde mit den Lieblingsspielen der Schüler*innen. Im Laufe des Schuljahres sind weitere gemeinsame Aktivitäten geplant.

Marlene Joham, Schulsozialarbeit 

Mobirise
Mobirise

Schule, Beruf und Weiterbildung – Ein großes Thema für die MS Wolfsberg

Die Schul- und Berufsinformationsmesse in Graz und die 220 Austeller*innen boten in den Bereichen Schule, Beruf und Weiterbildung ein sehr breites Spektrum an Möglichkeiten. Die Schüler*innen hatten die Chance, weiterführende Schulen und Lehrbetriebe kennenzulernen, offene Fragen zu klären sowie Informationen und großartige Einblicke zu erhalten. Zudem nahmen die Schüler*inne viele praktische Erfahrungen mit nachhause. Ob es darum ging, einen eigenen Burger zu kreieren, personalisierte Postmarken zu erstellen oder ein Bewerbungsgespräch zu beobachten, es war für alle etwas dabei.

Der Tag auf der SBim hinterließ viele bleibende Eindrücke und verhalf den Schüler*innen dazu, wichtige Kontakte für die Zukunft zu knüpfen.

Amra Bulagić 

Mobirise
Mobirise

Sportlicher Erfolg für die MS Wolfsberg

Im Schulsportkalender der Bildungsregion Südweststeiermark (Bezirk Leibnitz) ist die Crosslauf-Staffel, die jedes Jahr von der Mittelschule Heiligenkreuz am Waasen organisiert wird, nicht mehr wegzudenken. Nach der langen Covidpause sehnten sich viele Schüler*innen wieder nach einer sportlichen Herausforderung, weshalb in diesem Schuljahr mehr Schulen als in den Jahren zuvor an der Crosslauf-Staffel teilnahmen. Darunter auch die Mittelschule Wolfsberg. Diese trat mit zwei Mannschaften der Altersklassen C (Jahrgang 2009/10) und D (Jahrgang 2011/12) an und belegte dabei beachtliche Platzierungen. Die Schüler*innen der Altersklasse D setzten sich auf beeindruckende Weise gegen 18 Konkurrierende durch und holten sich den 1. Platz mit nachhause. 13 Sekunden betrug am Ende ihr Vorsprung – und das auf einer Staffelstrecke von je 750 Meter Länge.

In der Altersklasse C erliefen sich die Schüler*innen der Mittelschule Wolfsberg mit einer starken Leistung den 2. Platz. Ihr Potenzial zeigten sie vor allem in den vielen Sportstunden, die Ausdauer und Schnelligkeit erforderten.

Wir danken der Mittelschule Heiligenkreuz a. W. für die großartige Organisation und gratulieren Daniel Absenger (3a), Lukas Damjanić (3a), Samira Frank (3a), Julian Geisler (3a), Luzia Haiden (3a), Nadine Trummer (4a) [Altersklasse C] und Sarah Griebitsch (1a), Aurelia Liebmann (2a), Elena Rauch (1a), Samuel Rauch (2a), Matthias Rohrer (1a) und Oliver Vollmann (2a) [Altersklasse D].

Amra Bulagić 

Mobirise
Mobirise

Bewegte Pause an der MS Wolfsberg

In diesem Schuljahr startete die MS Wolfsberg mit dem Konzept der Bewegten Pause. In der großen Pause gibt es für alle Schüler*innen die Möglichkeit, sich Material aus der, vom Sportteam zusammengestellten, Pausenkiste zu nehmen. Eine kleine Auswahl aus der großen Vielfalt an Übungen, die mit den Materialien möglich ist, wurde allen Schüler*innen in den Sportstunden zuvor vorgestellt. Die Bewegte Pause nutzen die Schüler*innen nun, um vom Sitzen im Unterricht wegzukommen und ihre überschüssige Energie in der Pause abzulassen.

Amra Bulagić, BEd

Mobirise
Mobirise

Fair Play – Projektwoche der 1a Klasse

Vom 17.10.2022 bis 21.10.2022 fand in der 1a Klasse eine Projektwoche zum Thema Fair Play statt.
Am ersten Tag wurden die Schüler*innen in die Thematik herangeführt. Aber was ist Fair Play?

„Fair Play ist das sportliche Verhalten, welches über die vorgegebenen Regeln hinausgeht. Im Fairplay drückt sich die Haltung des Sportlers gegenüber seinem Gegner aus. Der sportliche Gegner wird als Partner gesehen oder zumindest als Gegner, dessen Würde selbst im härtesten Wettstreit zu achten ist.“
(https://berg.fvm.de/fileadmin/Berg/Downloads/Was_ist_FairPlay.pdf)

In den folgenden Tagen wurde Fair Play in der Theorie besprochen aber auch in der Praxis im Rahmen des Sportunterrichts eingebaut. Ebenso wurde Fair Play spielerisch umgesetzt: Brettspiele, Sketches, Pantomime usw. Anschließend wurden diese Aktionen auf Einhaltung der Fair Play-Regeln reflektiert.
Des Weiteren wurden ein Fair Play-Werbeplakat sowie ein Aufkleber mit Slogan in Partnerarbeit entwickelt und vor der Klasse präsentiert. Die Schüler*innen hatten großen Spaß bei der Arbeit und konnten sich gut in die Thematik einlassen.
Zum Abschluss wurde ein Fair Play-Vertrag für die Klasse ausgearbeitet und von allen Schüler*innen unterschrieben.

Verena Haas, BEd und Mag. Markus Sternat, BEd

Mobirise
Mobirise

Auf den Spuren der Marktgemeinde Schwarzautal

In der Woche vom 17. bis 21.10. stand die Marktgemeinde Schwarzautal im Mittelpunkt der dritten Klasse. Anhand verschiedenster Methoden und Aufgaben wurde sie von den Schüler:innen genau unter die Lupe genommen. Die Schüler:innen lernten in dieser Woche die Aufgaben einer Gemeinde kennen, ihrer Rolle für unsere Umwelt und konnten somit auch viel Neues über ihrer Gemeinde erfahren. Auch ein Besuch beim Bürgermeister stand am Programm. Mit dem neu erworbenen Wissen erstellten die Schüler:innen anhand digitaler Medien eine Broschüre über ihre Gemeinde und konnten auch ihre eigene Gemeindekarte kreieren.

Nadja Weihrich, BEd

Mobirise
Mobirise

"Die Klimakonferenz der 2a - von unserem Klima zu meinem Klassenklima!"

So lautete der Titel der diesjährigen Projektwoche der 2a Klasse. Diese fand vom 17.10. bis 22.10.2022 statt. Unser Thema war ein Mix aus 2 Schwerpunkten: Zum einen unser Klima und zum anderen unsere Klassengemeinschaft.

Beide Aspekte sind für uns als Gemeinschaft enorm wichtig. Unser Ziel war es, gemeinsam mit den Kindern ein Bewusstsein für Nachhaltigkeit (Tipps und Tricks für die Klasse und fürs eigene Zuhause) und Umweltschutz zu schaffen, sowie das gemeinschaftliche Miteinander zu stärken. Die Erste Hälfte der Woche war voll mit interessanten und lehrreichen Aktivitäten wie zum Beispiel: Gestaltung von Postern, Präsentationen zu Umweltschützer:innen/ Umweltorganisationen, Video- und Filmclips zum Thema Klimawandel sowie ein Schultag mit dem Schwerpunkt Upcycling (Aus alt mach neu - Basteln eines kleinen Kressegartens).
Bereits Erlerntes und Bekanntes zum Thema Fairness wurde in der zweiten Hälfte der Projektwoche aufgegriffen, denn schon im Vorjahr konzentrierten wir uns darauf in der Fair-Play Projektwoche. Nun wurden einige dieser Inhalte sowie Übungen nochmals wiederholt und weiter vertieft. Unsere Schulsozialarbeiterin Fr. Marlene Joham führte dazu einen Workshop in der Klasse durch. Zum Abschluss der Projektwoche fand ein Vortrag der ARGE Jugend Graz statt. Ein außerschulischer Experte kam an unsere Schule und arbeitete mit der Klasse zu den Themen gewaltfreie Kommunikation, gesunde Streitkultur und Lösungsideen bei Konflikten.

Die Kinder hatten sichtlich ihren Spaß an den durchgeführten Aktivitäten und arbeiteten super als Gemeinschaft zusammen!

Christoph Berger, BEd

Mobirise
Mobirise

Teilnahme am Schülerliga Futsal- Bezirksturnier in Leibnitz

Die MS Wolfsberg nahm bei den Futsal- Bezirksmeisterschaften am 06.12.2022 in der Leibnitzer Sporthalle erfolgreich teil. Nach einem Sieg, zwei Unentschieden und einer Niederlage in der Vorrunde, belegte die MS Wolfsberg Platz drei in der Gruppe und verpasste damit nur knapp den Aufstieg ins Halbfinale. Gratulation an die gesamte Schülerligamannschaft (Lukas D., Samuel R., Leo A., Tobias R., Finn T., Niklas S., Oliver V., Jonas M., Sebastian B.) für die tollen Leistungen in allen vier Gruppenspielen und Platz sieben insgesamt.

Markus Trummer, BEd

Mobirise
Mobirise

Weihnachtliche Vorfreude an der Mittelschule Wolfsberg 

Jetzt, knapp vor Weihnachten, lernen die Schülerinnen und Schüler noch fleißig für Schularbeiten, Tests und Diktate. Ein Termin jagt den anderen. Da kommt der eine oder andere ganz schön ins Schwitzen, denn eines ist klar, die Schule ist zum Lernen da, oder?

Aber sind wir doch einmal ganz ehrlich! Es gibt doch etwas, das viel schöner und aufregender ist als das Erlernen von Vokabeln und Mathematikformeln! Wisst ihr, was ich meine? Ja genau, es ist die besinnliche Adventszeit, vor allem die große Vorfreude auf Weihnachten. Die Kinder der MS Wolfsberg denken in dieser ruhigen Vorweihnachtszeit an schöne Adventkränze, herrlich duftende Weihnachtskekse, den Krampus, den braven Nikolaus, einen wunderschön geschmückten Weihnachtsbaum und an viele andere wunderbare Dinge.

Genau deswegen ging unser hilfsbereiter Schulwart Herr Fabian in den eigenen Wald und suchte dort eine wunderschöne Tanne aus, die er sowohl für alle Schülerinnen und Schüler als auch für alle Lehrpersonen als Weihnachtsbaum unter einer Glaskuppel in unserem Schulhaus aufstellte. Außerdem lud er noch eine große Menge an Reisig in sein Auto, um den Kindern in der Schule das Binden eines Adventkranzes zu ermöglichen. Frau Gschliesser-Schantl, eine sehr engagierte Mama einer Schülerin aus der 2a, besorgte das notwendige Bastelmaterial und gestaltete gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern der 2. Klasse einen sehr großen und schönen Adventskranz für unsere Schule. Dieser außergewöhnliche Kranz wurde noch rechtzeitig vor dem ersten Adventsonntag in einer kleinen Adventsfeier, die von unseren engagierten Lehrerinnen Frau Haas, Frau Troppan und Frau Weihrich organisiert und musikalisch begleitet wurde, durch unseren Pfarrer Herrn Mag. Toberer gesegnet.

Zudem bastelten die 1a und die 3a Klasse mit großer Begeisterung unter der Leitung unserer fachkundigen Werklehrerin Frau Posch Weihnachtsengel aus Papier, große und kleine Weihnachtskugeln aus Pappmaché, sowie Weihnachtsschmuck aus gebranntem und glasiertem Ton. Im Anschluss durften die Schülerinnen und Schüler voller Stolz ihren selbstgestalteten Weihnachtsschmuck auf den Weihnachtsbaum hängen und ihre Werke wurden von allen anderen Kindern bewundert und bestaunt. Bei den verwendeten Materialien wurde großer Wert auf Nachhaltigkeit gelegt.

Auch unsere 4a Klasse ist in der Vorweihnachtszeit sehr fleißig. Einmal in der Woche bereiten die engagierten und motivierten Schülerinnen und Schüler vor dem regulären Unterricht eine gesunde und abwechslungsreiche Jause für alle Kinder unserer Schule zu. Die Brote mit Aufstrichen und Gemüse oder die köstlich zubereiteten Müslis kommen sowohl bei den Kindern als auch bei den Lehrpersonen sehr gut an. Unterstützt werden die Schülerinnen und Schüler durch die Lehrerinnen Frau Posch, Frau Jung und Frau Brunner.

Zu guter Letzt darf ein Adventskalender in unserer Schule nicht fehlen. Unsere Religionslehrerin Frau Haas hat sich in diesem Jahr etwas ganz Besonderes mit den Schülerinnen und Schülern der 2. und 3. Klasse ausgedacht. Alle gemeinsam bastelten einen „24 gute Taten – Adventskalender“. Hinter jedem Türchen befindet sich eine gute Tat, die die Kinder an diesem Tag in der Schule und zuhause ausführen dürfen.

Die MS Wolfsberg wünscht allen Familien eine besinnliche und ruhige Weihnachtszeit!

Dir.in Ulrike Brunner

Mobirise
Mobirise

Tag der offenen Tür an der Mittelschule Wolfsberg

Letzte Woche war es wieder einmal so weit: Die Mittelschule Wolfsberg öffnete ihre Türen für alle Interessierten und stellte sich und ihr vielfältiges Angebot vor.

Zur Begrüßung wurden unsere Gäste im Foyer von der Schulleiterin Ulrike Brunner und den Schüler*innen der 4. Klasse empfangen. Diese führten die Volksschulkinder eigenverantwortlich und flexibel durch die Schule, erzählten aus ihrem Schulalltag und beantworteten Fragen. Gemeinsam in Gruppen besuchten sie die einzelnen Räume, wo ebenfalls Schüler*innen sowie Lehrpersonen anzutreffen waren. Dort wurde in verschiedene Schulbereiche ein kleiner Einblick gegeben: Die Kinder konnten sich in den unverbindlichen Übungen Cheerleading und Fußball sportlich ausprobieren, einen Blick in die „3D-Druckerei“ werfen, unsere wunderschöne Bibliothek erkunden und sich zwischendurch eine kleine, selbstgemachte Stärkung in unserer Schulküche abholen.

Die MS Wolfsberg freut sich schon, die neuen Schüler*innen im Herbst 2023 begrüßen zu dürfen. Anmeldungen können ab sofort in der Direktion der Schule abgegeben werden.
Nähere Informationen dazu finden hier: Anmeldung 2023/24

Amra Bulagić, BEd

Mobirise
Mobirise

„Cyberkid“ in der MS Wolfsberg zu Besuch


Bleibt eine bereits gesendete Nachricht für immer im Netz? Und sollte man wirklich jedem im Internet vertrauen?

All diese Fragen wurde der 3a Klasse der MS Wolfsberg im Workshop „Cyberkid“ beantwortet. Zwei spannende Stunden lang wurde von den Polizisten Pinnitsch Reinhold und Simone Frank darüber informiert, welche Gefahren das Internet mit sich bringt und was man im Umgang mit Sozialen Medien wie Whatsapp, Instagram und co. beachten sollte.

Abgeschlossen wurde der Vortrag mit einem Spiel. Am Ende des Kurses haben sich eines bestimmt alle Teilnehmer*innen gemerkt: Man sollte sich zweimal überlegen, was man postet!

Schweighart Viktoria und Pölzl Jana (Schülerinnen der 3a Klasse) 

Mobirise
Mobirise

Großartige Unterstützung für die MS Wolfsberg

Es liegt an uns allen, was aus Kindern wird. Mit Unterstützung von Eltern, Lehrkräften und Erziehungsberechtigten ist es möglich, den Schulalltag zu einer aufregenden und denkwürdigen Erfahrung für jedes Kind zu machen.

Der Elternverein hat die MS Wolfsberg mit dem Ankauf von drei großartigen Physikkoffern und weiteren 10, mit Logo bedruckten, Funktionssportoberteilen unterstützt. Die Physikmaterialien und auch die Sportdressen sind bereits zur Freude der Schüler*innen in vollem Betrieb. Einerseits werden der Kofferinhalt im Physikunterricht mit Begeisterung und die Sportshirts mit nötigem Sportgeist bei Bewerben genutzt. Auch die Röcke für das Cheerleaderteam der MS Wolfsberg, die von Herr Ing. F. Schantl und der Firma „Powerteam“ beigetragen wurden, kamen schon bei mehreren Auftritten erfolgreich zum Einsatz.

Vielen herzlichen Dank an den Elternverein, die Firma „Powerteam“ in Leibnitz und Herr Schantl für die großzügige finanzielle Unterstützung!

Amra Bulagić, BEd 

Mobirise
Mobirise

Lebensnotwendige Vorbereitung im Erste-Hilfe-Kurs

Haben Sie gewusst, dass die meisten Unfälle im Haushalt bzw. in der Freizeit passieren? Das entspricht ungefähr zwei von drei Fällen. Das haben wir, die Schüler: innen, unter anderem in unseren 16-stündigen Erste Hilfe Grundkurs in der Mittelschule Wolfsberg im Schwarzautal herausgefunden. Unsere zwei Lehrpersonen, Frau Jung und Frau Bulagić, haben uns drei Tage lang die Fähigkeiten auf kreative Weise beigebracht. Gleich am ersten Tag wussten wir, wie man eine Person in die verschiedenen Lagerungen bringt. Sowohl in dem theoretischen als auch im praktischen Teil war es lustig und informationsreich für uns. Am wichtigsten sind auf jeden Fall die Sofortmaßnahmen und die Basismaßnahmen. Ebenfalls können wir nun auch verschiedene Krankheiten erkennen und daraufhin richtig handeln.

Wir, die Schüler: innen der 4.Klasse, sehr froh und dankbar, dass wir diesen hervorragenden Kurs machen durften. Nun können wir in Notfallsituationen Menschen das Leben retten.

Nadine Trummer und Lenia Schuster, Schülerinnen der 4. Klasse 

Mobirise
Mobirise

Italienische Kulinarik

Liebe (zur Sprache) geht bekanntlich durch den Magen und weil Essen in Italien ein wichtiges Thema ist, haben wir uns dazu entschlossen Italienisch einmal in die Küche zu verlegen, um die „cucina italiana“ kennenzulernen. „Tramezzini“ und „pasta fredda“ - schnell und einfach zubereitet. Geschmeckt hat es auch und die Schülerinnen hatten großen Spaß dabei. Buon appetito!


Mag. Pfeiler Manuel

Mobirise
Mobirise

Volleyball-Bezirksturnier

Die Mittelschule Wolfsberg nahm bei den Volleyball Mixed Bewerb am 14.03.2022 in der Leibnitzer Sporthalle erfolgreich teil. Nach zwei Siegen sowie zwei Unentschieden in der Gruppenphase des Turniers, sicherten wir uns den Aufstieg ins Halbfinale.
Dort war die MS Leibnitz aber ein überlegener Gegner. Trotzdem schaffte unser Team somit den Einzug in das kleine Finale. Es kam zu einem spannenden Match über 3 Sätze und am Ende konnte sich unser Team den 3. Platz sichern! Gratulation an die gesamte Mannschaft (Nadine T., Laura P., Leonie R., Samira F., Kristin H., Luca W., Andre H., Tobias T., David K., Lukas D. ) für die tollen Leistungen in allen Partien des Turniers.


Berger Christoph, BEd

Mobirise
Mobirise

Vienna's English Theatre

On Monday, March 20th 2023, “Vienna’s English Theatre“ performed live in our school with their play “Virtual Heroes”. We witnessed an adventurous and very entertaining theatre play. Our pupils followed the two main characters, called Rita and Kevin, through their journey in Egypt and Peru.
The great actresses and actors also sang live on stage during the play and even had the time to sign autographs after the theatre play has ended. All in all it was a great show and we hope to see the „Vienna’s English Theatre“ in the following school years.

Am Montag, den 20.3.2023, führte “Vienna’s English Theatre“ ihr Stück “Virtual Heroes” live in unserer Schule auf. Wir sahen ein abenteuerliches und sehr unterhaltsames Theaterstück.

Unsere Schüler*innen folgten den 2 Hauptfiguren, namens Rita und Kevin, bei ihrer Reise durch Ägypten und Peru.
Die großartigen Schauspieler*innen sangen auch während des Stücks live auf unserer Bühne und hatten sogar noch Zeit, um nach der Aufführung Autogramme zu schreiben. Alles in allem war es eine tolle Show und wir hoffen, dass wir “Vienna’s English Theatre“ bald wieder in den folgenden Schuljahren bei uns an der Schule begrüßen und erleben dürfen.

Christoph Berger, BEd 

Mobirise
Mobirise

Endlich Wienwoche!

Wir, die Schüler:innen der 4a Klasse, besuchten in diesem Schuljahr die größte Stadt Österreichs, unsere Hauptstadt Wien.
Bevor wir jedoch nach Wien fuhren, machten wir einen Stopp bei der Gedenkstätte Mauthausen, dort konnten wir nicht nur bei einem Rundgang sehen, welche Qualen die Menschen damals durchleben mussten, sondern konnten in einem anschließenden Workshop auch mehr über einzelne Schicksale erfahren.
Unsere Wienwoche war sehr durchgeplant. Neben der informationsreichen Stadtführung, dem Besuch im österreichischen Parlament, waren wir auch noch im Tiergarten Schönbrunn. Am Mittwoch ging es für uns zum historischen Museum, wo wir alles über den Zweiten Weltkrieg erfahren haben. Eine der größten und besten Attraktionen war für uns der Wiener Prater. Die Wiener Rallye und Time Travel waren am Donnerstag ebenfalls sehr lustig. Ein weiteres spannendes Erlebnis war der Dialog im Dunkeln. Dort konnten wir sehbehinderte Menschen durch ihren Alltag begleiten, indem sie uns durch stockdunkle Räume geführt haben. Am letzten Abend hatten wir einen Spieleabend mit unseren Lehrerinnen veranstaltet. Dadurch wurde unsere Klassengemeinschaft noch mehr gestärkt. Am letzten Tag sind wir noch ins ORF-Zentrum gefahren, dort durften wir erfahren, wie es hinter den Kulissen beim Fernsehen abläuft.
Traurigerweise war die Woche nun zu Ende und wir mussten abreisen.

Laura P., Leonie R. und Nadine T., Schülerinnen der 4a

Mobirise
Mobirise

Besuch an der TU Graz

Am Dienstag, den 11.04.2023, machten die 3a und die 4a Klasse einen Ausflug auf die TU-Graz. Dort angekommen durften sie erstmalig Hörsaalluft schnuppern und ihnen wurde erklärt, was sie alles Spannendes erwartet, wenn sie ein Studium an der TU anstreben.
Danach war das MINKT-Labor dran. Neben der DNA-Analyse einer Banane und das Fliegen in einem Flugsimulator lernten sie noch viele weitere spannende Experimente kennen, die an diesem Institut durchgeführt werden. Zum Abschluss gab es für alle noch einen Escape-Room, aus dem sie sich nur befreien konnten, wenn sie chemische Rätsel und Experimente lösten.
Alles in allem war es ein ereignisreicher Tag, der den Schüler: innen der MS Wolfsberg noch lange in Erinnerung bleiben wird und vielleicht einige in ihrer künftigen Berufswahlentscheidung positiv beeinflussen konnte.
Wir Danken dem Team der TU-Graz, welches diesen Workshop für uns organisiert hat!

Julia Jung, BEd

Mobirise
Mobirise

1 mm ², 1 m ², 1 km ² - Zirka so groß wie…

Unser Alltag wird von Größen und Maßen bestimmt. Für das Abschätzen von Wegen, bei Wareneinkäufen und auch in der Schul- und Arbeitswelt sind Längen und Maße nicht mehr wegzudenken. Weil dazu die Vorstellung von gewissen Größen wichtig ist, entstand die „Straße der Maße“. Die Schulaufsicht der Bildungsregion Südweststeiermark initiierte dieses Projekt, wonach das Mathematikteam der Mittelschule Wolfsberg beschloss, auch daran teilzunehmen. Das Team baute das Projekt mit neuen Lehr- und Lernideen in die Freiarbeit ein, um so die Kompetenzen und das Wissen der Schüler:innen in Bezug auf Maße und Größenverhältnisse zu stärken und zu verbessern. Es war ein sehr spannender und erfolgreicher Vormittag für die Schüler:innen aller vier Schulstufen. Es wurde ein erneuter großer Schritt von der abstrakten Mathematik in die reale Welt ermöglicht!

Amra Bulagić, BEd 

Mobirise
Mobirise

Ein Tag im Styria Media Center Graz

Die 2a Klasse durfte einen etwas anderen Donnerstag erleben, da sie die Kleine Zeitung und Antenne Steiermark in Graz besuchten.

Wie dieser Tag ablief, berichtet uns ein Schüler aus der 2. Klasse:

Zuerst fuhren wir lange mit dem Bus. Als wir dann endlich angekommen waren, mussten wir noch einen kurzen Weg zu Fuß gehen. Gegenüber der Stadthalle war dann das Styria Media Center. Von außen sah das Gebäude riesig aus, aber von innen wirkte es noch größer. Die Treppen führten bis rauf aufs Dach. Es gab noch eine riesige Empfangshalle, in der ein riesiger Beamer hing und Treppenbänke standen. Wir wurden nach ein paar Minuten schon von der Empfangsdame der Kleinen Zeitung begrüßt, sie hieß Anna. Wir sind in den 2. Stock gefahren. Zuerst haben wir einen Film zum Gebäude gesehen und dann noch einen zur Kleinen Zeitung. Danach durften wir noch den News-Room anschauen. Dies ist ein Raum, in dem die Journalist:innen ihre Berichte schreiben. Es muss sehr leise sein, denn sie brauchen Ruhe für ihre Arbeit. Die Gebiete in der Zeitung heißen Ressorts, z. B. Sportressort oder Politikressort. Wir durften auch noch Fotos bei einer Fotobox machen. Es sind sehr lustige und coole Fotos entstanden. Danach gab es noch eine Überraschung für uns. Wir spielten eine Runde Kahoot und durften eine Titelseite gestalten.
Am Ende fuhren wir mit dem Aufzug noch in den 14. Stock, welcher aufs Dach führte. Dort konnten wir leider nicht lange bleiben, denn es wartete schon eine zweite Klasse auf die Führung. 30 Minuten später wurden wir von einem Guide der Antenne Steiermark abgeholt. Wir haben ein paar neue Berufe kennengelernt und dann durften wir ein paar Aufnahmen machen, ein paar wurden sogar im Radio gespielt. Leider war unsere Zeit so schnell vorbei.
Am Schluss fuhren wir wieder mit dem Bus zurück zur Schule.

Leo A. (2a Klasse) 

Mobirise Website Builder
Mobirise Website Builder

Die Berufsorientierungstage der MS Wolfsberg

Die Berufssorientierungstage waren auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg!

Berufe und Ausbildungen setzen unterschiedliche Interessen und Stärken voraus. Diese sollten die Jugendlichen kennen, um so den passenden Beruf für sich finden zu können. Auch dieses Jahr besuchten die Schüler:innen der 3. Klasse das Talent Center, welches sie in diesem Vorhaben sehr unterstützte. Sie lernten in speziellen Testverfahren ihre persönlichen Fähigkeiten besser kennen und verglichen diese mit den Anforderungen in ihren Wunschberufen.
Zudem wurden die Schüler:innen zu einem Gastrotag in das Ratscher Landhaus eingeladen. Dort bekamen sie eine Hotelführung und durften mit den Profiköchen ein 3-Gänge-Menü kochen, Cocktails mixen und in den Hotelservice hineinschnuppern. Wir bedanken uns vielmals für die zahlreichen und spannenden gastronomischen Eindrücke!
Im Nachinein wurden alle Ergebnisse und Erfahrungen im BO-Unterricht besprochen und weitere Informationen für die Schüler:innen in Bezug auf ihre schulische und berufliche Laufbahn recherchiert.

Amra Bulagić, BEd 

Mobirise Website Builder
Mobirise Website Builder

MS Wolfsberg gestaltet Wohnraum für Insekten

Die Umwelt zu schützen wird ein immer essenzielleres Thema. Auch die 3. Klasse der MS Wolfsberg machte sich Gedanken darüber, welchen sinnvollen Beitrag sie für die Umwelt leisten könnte. Dabei kam die tolle Idee, ein Insektenhotel zu bauen.
Im Rahmen des Werkunterrichts, zusammen mit ihrer engagierten Lehrerin Gertrud Posch, entwarfen und bauten die Schüler*innen der 3. Klasse den besonderen Unterschlupf für die kleinen Nützlinge. Das Hotel setzt sich aus Schutzräumen zusammen, welches die Insekten als Ort zum Überwintern und zum ungestörten Einnisten nutzen können. Außerdem besteht die spannende Möglichkeit, die kleinen Bewohner in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten, da sie ihr Wohnhaus auch selbstständig pflegen. Das Insektenhotel kann auf dem Spielplatz hinter dem Tennisplatz in Wolfsberg betrachtet werden. Die kleinen Insekten freuen sich bestimmt über jeden einzelnen Besuch.
Ein besonderer Dank geht an die Tischlerei „Pieberl“, die die Klasse in der Besorgung und im Zuschnitt des Materials großzügig unterstützt hat.

Amra Bulagić, BEd 

Mobirise Website Builder
Mobirise Website Builder

Sommer – Bildung – Schulexkursionen 

Auch heuer fanden wieder lehrreiche, aufregende und aktive Schulexkursionen für alle Klassen der Mittelschule Wolfsberg statt.

Die vierte Klasse entschied sich für einen historischen Städtetrip. Start war das ehemalige Konzentrationslager in Mauthausen, welches sehr erfahrungsreich und Empathie auslösend von den Schüler:innen beschrieben wurde.
Das zweite Ziel war unsere Hauptstadt Wien. Dort lernte die Klasse das politische, historische und kulturelle Österreich kennen. Unter anderem war hier ein Parlamentsbesuch, eine Städterallye oder einer Wissenstour durch das Heeresgeschichtliche Museum dabei.

Sportlich aktiv wurden die zweite und die dritte Klasse, die ihre Wochen zeitversetzt im JUFA Fürstenfeld verbracht haben. Unterschiedliche sportliche Aktivitäten wie Klettern, Floßbau, Karate und Bogenschießen standen für die Schüler:innen am Programm. Ein Schwimmtag im größten Freibad Mitteleuropas durfte in diesen Wochen natürlich auch nicht fehlen. Die Schüler:innen genossen die gemeinsame Zeit und füllten das schöne Wetter mit ausreichend Bewegung und Sport.

Die Jüngsten der MS Wolfsberg genossen ihre Erlebnistage im JUFA Leibnitz. Im Zuge von sportlichen Aktivitäten, die auch zum Großteil vor Ort angeboten wurden, Spieleabenden und Teamspielen hatte die erste Klasse zum Ziel, sich besser kennenzulernen und die Klassengemeinschaft zu stärken. Den begeisterten Erzählungen und den glücklichen Gesichtern nach ist dies auch sehr gut gelungen.

Die Schüler:innen und die Lehrpersonen freuen sich auf weitere gemeinsame Erlebnisse!


Amra Bulagić, BEd 

Mobirise Website Builder
Mobirise Website Builder

Auf die Plätze, fertig, Sportfest! Die MS Wolfsberg war auch dabei!

Auch heuer fand wieder das Bezirkssportfest in Leibnitz statt. Die MS Wolfsberg wurde von einer Schülergruppe in der Altersklasse D (Jg. 2011/12) in den Kategorien Leichtathletischer Dreikampf und Pendelstaffel vertreten.

Die Athleten Jonas M., Samuel R., Leo P., Laurenz P., Elias H. und Tobias R. gab alles und belegten dabei beachtliche Platzierungen. Die Wolfsberger Mannschaft setzte sich gegen zehn konkurrierende Schulen durch und erreichte den 2. Platz in der Kategorie Leichtathletischer Dreikampf und Platz 3 in der Kategorie Pendelstaffel. Ihr sportliches Potenzial zeigten die Schüler der MS Wolfsberg nicht nur am Bewerbstag, sondern auch vor allem in den vielen Sportstunden, die Geschicklichkeit, Ausdauer und Schnelligkeit erforderten. Am Ende des Tages stand jedem Teilnehmer die Freude am Sport und der Stolz auf die eigene Leistung ins Gesicht geschrieben.

Wir danken für die großartige Organisation und gratulieren allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für ihre tollen sportlichen Leistungen!

Amra Bulagić, BEd 

© Copyright 2024 - Alle Rechte vorbehalten | Impressum | Datenschutz

HTML Builder